Angebote zu "Instrument" (39 Treffer)

Kategorien

Shops

Parlabene, L: E-Mail-Newsletter für Kunden als ...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 04.12.2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: E-Mail-Newsletter für Kunden als Instrument des E-Mail-Marketings am Beispiel der XXX, Auflage: 1. Auflage von 2012 // 1. Auflage, Autor: Parlabene, Laura, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Wirtschaft // Werbung, Marketing, Seiten: 36, Gewicht: 112 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Newsletter als Instrument des Dialogmarketings
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Newsletter als Instrument des Dialogmarketings ab 13.99 € als Taschenbuch: 2. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Newsletter als Instrument des Dialogmarketings
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Newsletter als Instrument des Dialogmarketings ab 11.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
E-Mail-Newsletter für Kunden als Instrument des...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

E-Mail-Newsletter für Kunden als Instrument des E-Mail-Marketings am Beispiel der XXX ab 14.99 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Projektmanagement für Kulturmanager
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In Zeiten beschleunigten gesellschaftlichen Wandels lassen sich komplexe Aufgabenstellungen immer weniger mit herkömmlichen Methoden und Mitteln bewältigen. Effizientes Projektmanagement ist deshalb in allen gesellschaftlichen Bereichen das zentrale Instrument, um bei begrenzten Ressourcen bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Das Buch stellt daher die Grundzüge des Projektmanagements im Kulturbereich dar, erläutert die einzelnen Instrumente und verdeutlicht an zahlreichen Praxisbeispielen, wie sie richtig eingesetzt werden."Dem Buch fehlt es an fast nichts, und so schafft Klein den Spagat, ein sehr empfehlenswertes Buch zu veröffentlichen, das den Laien und Projektneuling ausführlich und sicher in das Thema Projektmanagement mit all seinen Facetten einführt und dem Profi und projekterfahrenen Kulturmanager ein guter Sparringspartner in der täglichen Projektpraxis und der Reflexion der eigenen Erfahrungen und Erlebnisse sein kann." Kulturmanagement Newsletter, 01.03.2004

Anbieter: buecher
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Projektmanagement für Kulturmanager
35,97 € *
ggf. zzgl. Versand

In Zeiten beschleunigten gesellschaftlichen Wandels lassen sich komplexe Aufgabenstellungen immer weniger mit herkömmlichen Methoden und Mitteln bewältigen. Effizientes Projektmanagement ist deshalb in allen gesellschaftlichen Bereichen das zentrale Instrument, um bei begrenzten Ressourcen bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Das Buch stellt daher die Grundzüge des Projektmanagements im Kulturbereich dar, erläutert die einzelnen Instrumente und verdeutlicht an zahlreichen Praxisbeispielen, wie sie richtig eingesetzt werden."Dem Buch fehlt es an fast nichts, und so schafft Klein den Spagat, ein sehr empfehlenswertes Buch zu veröffentlichen, das den Laien und Projektneuling ausführlich und sicher in das Thema Projektmanagement mit all seinen Facetten einführt und dem Profi und projekterfahrenen Kulturmanager ein guter Sparringspartner in der täglichen Projektpraxis und der Reflexion der eigenen Erfahrungen und Erlebnisse sein kann." Kulturmanagement Newsletter, 01.03.2004

Anbieter: buecher
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Neue Wege der Anerkennung von Kompetenzen in de...
18,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Kulturelle Bildungsarbeit fördert und fordert künstlerische, personale, soziale und methodische Kompetenzen. Ein Instrument zu entwickeln, das in der Lage ist, diese Kompetenzen sichtbar zu machen und zu dokumentieren - das war das Ziel einer Initiative, die die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) gemeinsam mit zahlreichen Vertretern/innen aus Theorie und Praxis und mit Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Jahre 2001 startete. Entstanden ist der Kompetenznachweis Kultur - ein Bildungspass, den Jugendliche erhalten, die sich dafür entschieden haben, ihre Aktivitäten in kultureller Bildungsarbeit näher in den Blick zu nehmen und zu dokumentieren. Dieser Bildungspass ist über mehrere Jahre entwickelt, in der Praxis erprobt, evaluiert, neu aufgelegt worden und heute ein etabliertes Instrument für Fachkräfte und in Einrichtungen Kultureller Bildung. Der Kompetenznachweises Kultur ist in ein umfassendes Qualitätssicherungssystem integriert und ihm liegt eine standardisiertes Verfahren zugrunde, das zugleich so offen ist, den unterschiedlichen Bereichen kultureller Bildungsarbeit die notwendigen Spielräume zur Umsetzung zu bieten. Der Kompetenznachweis Kultur ist im Besonderen ein Instrument für die kulturelle Kinder- und Jugendbildung. Er reiht sich aber zugleich ein in die allgemeinen Ansätze zur Anerkennung von nicht-formell erworbenen Kompetenzen und hat sich in diesem Kontext etabliert: "Wir haben es hier mit einem ausgereiften, praktikablen, überprüfbaren und überprüften Verfahren zu tun" (John Erpenbeck 2004). Die vorliegende Publikation gibt einen Einblick in die Konzeption des Kompetenznachweises Kultur und in die in diesem Zusammenhang relevanten theoretischen Bezüge. Die Publikation gibt interessante Einblicke in den KNK und seine Bezüge. Dies geschieht durch ihre Mischung aus einerseits Darstellung des KNK und der Ergebnisse der Evaluation und andererseits der theoretischen Diskussion seiner Verortung und Implikationen in und für z.B. Kulturelle Bildung, Pädagogik, Gesellschaft oder Erhebungszusammenhänge. Dadurch ist die Publikation nicht nur lesenswert für am KNK Beteiligte, sondern für alle, die sich für Kulturelle Bildung, Evaluation oder Pädagogik interessieren. Kulturkonzepte-Newsletter April 2010

Anbieter: buecher
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Neue Wege der Anerkennung von Kompetenzen in de...
19,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Kulturelle Bildungsarbeit fördert und fordert künstlerische, personale, soziale und methodische Kompetenzen. Ein Instrument zu entwickeln, das in der Lage ist, diese Kompetenzen sichtbar zu machen und zu dokumentieren - das war das Ziel einer Initiative, die die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) gemeinsam mit zahlreichen Vertretern/innen aus Theorie und Praxis und mit Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Jahre 2001 startete. Entstanden ist der Kompetenznachweis Kultur - ein Bildungspass, den Jugendliche erhalten, die sich dafür entschieden haben, ihre Aktivitäten in kultureller Bildungsarbeit näher in den Blick zu nehmen und zu dokumentieren. Dieser Bildungspass ist über mehrere Jahre entwickelt, in der Praxis erprobt, evaluiert, neu aufgelegt worden und heute ein etabliertes Instrument für Fachkräfte und in Einrichtungen Kultureller Bildung. Der Kompetenznachweises Kultur ist in ein umfassendes Qualitätssicherungssystem integriert und ihm liegt eine standardisiertes Verfahren zugrunde, das zugleich so offen ist, den unterschiedlichen Bereichen kultureller Bildungsarbeit die notwendigen Spielräume zur Umsetzung zu bieten. Der Kompetenznachweis Kultur ist im Besonderen ein Instrument für die kulturelle Kinder- und Jugendbildung. Er reiht sich aber zugleich ein in die allgemeinen Ansätze zur Anerkennung von nicht-formell erworbenen Kompetenzen und hat sich in diesem Kontext etabliert: "Wir haben es hier mit einem ausgereiften, praktikablen, überprüfbaren und überprüften Verfahren zu tun" (John Erpenbeck 2004). Die vorliegende Publikation gibt einen Einblick in die Konzeption des Kompetenznachweises Kultur und in die in diesem Zusammenhang relevanten theoretischen Bezüge. Die Publikation gibt interessante Einblicke in den KNK und seine Bezüge. Dies geschieht durch ihre Mischung aus einerseits Darstellung des KNK und der Ergebnisse der Evaluation und andererseits der theoretischen Diskussion seiner Verortung und Implikationen in und für z.B. Kulturelle Bildung, Pädagogik, Gesellschaft oder Erhebungszusammenhänge. Dadurch ist die Publikation nicht nur lesenswert für am KNK Beteiligte, sondern für alle, die sich für Kulturelle Bildung, Evaluation oder Pädagogik interessieren. Kulturkonzepte-Newsletter April 2010

Anbieter: buecher
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Homeschooling: A Hope for America , Hörbuch, Di...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Homeschooling: A Hope for America is a collection of articles taken from The Voluntaryist, a newsletter with a libertarian outlook which has been published since 1982. The anthology has been assembled by Carl Watner (from many of his past articles, as well as those of others), and contains an original foreword by John Taylor Gatto. This anthology argues against government education in a unique way. One who advocates voluntaryism opposes government schools, not because he opposes schooling but, because he opposes coercion, which is to be found in government taxation, compulsory attendance laws, and in the monopolization of public services. Most of us would agree that there should not be any state religion; that religion should not be supported by taxation; and that people should not be compelled to attend religious services. Why shouldn’t the principles of voluntaryism in religion apply to education?All government depends on the cooperation and/or tacit consent of the majority of its citizens. When the state could no longer use government churches to legitimize its rule of the divine right of kings, some other institution had to be found that would induce consent among the masses. Government schools became the chosen instrument to produce good citizens for the state. Indoctrinate the young: then they will support the state for the rest of their lives.America is at a cross roads of cultural and economic disintegration, yet voluntaryists believe that there is hope. It is to be found in home schooling. Rather than cursing the darkness, parents can light one small candle of wisdom and learning and pass it along to the next generation. “Ages of experience testify that the only way society can be improved is by the individualist method; … that is, the method of each one doing his best to improve one.” This is the quiet or patient way of changing society because it concentrates upon bettering the character of men and women as individuals. As t 1. Language: English. Narrator: Rodger Paxton. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/acx0/126167/bk_acx0_126167_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot